Zum Inhalt springen
Unternehmenslogo

Zahlen und Fakten - ZIM

Headline_Ueber uns_Zahlen und Fakten

Zahlen und Fakten

Image Text_Ueber uns_Zahlen und Fakten

Zahlen und Fakten Ueber uns

Text Section_Ueber uns_Zahlen und Fakten

Im Überblick präsentieren wir Ihnen unsere wichtigsten Zahlen und Fakten. Ausführliche Informationen finden Sie in unserem aktuellen Geschäftsbericht.

Abstimmungsergebnisse Generalversammlung 2021
Geschäftsbericht 2020
Offenlegung der Zinsrisiken 2020
Partielle Offenlegung von Eigenmitteln und Liquidität 2020 – SeeBeteiligungs AG

Text Section2_Ueberuns_Zahlen und Fakten

Geschäftsstellen 3
Mitarbeitende

32.9 Vollzeitstellen (zusätzlich drei Lernende und ein Praktikant)

Alleinaktionärin

SeeBeteiligungs AG

Aktienkapital

CHF 23,0 Mio

Bilanzsumme

CHF 1'344,6 Mio. per 31.12.2020

Kundengelder CHF 989,8 Mio. per 31.12.2020

Image Accordeon_Ueberuns_Zahlen und Fakten

BANK ZIMMERBERG AG: Trotz Ü200 kerngesund. 

Die regional tätige BANK ZIMMERBERG AG stellt per Mitte 2021 einmal mehr ihr von Tradition mit Innovation gepaartes, erfolgreiches Geschäftsmodell unter Beweis. Die Kundengelder nahmen weiter stark zu. Der Halbjahresgewinn von CHF 1,6 Mio. liegt um 2,0% über dem Vorjahr.
​​​​​

Mehr dazu:
Medienmitteilung Halbjahresergebnis 2021
​​​​Halbjahresergebnis 2021 (Zahlen)

Die diesjährige Generalversammlung wurde aufgrund der besonderen Covid-19-Lage auf den gesetzlich und statutarisch vorgeschriebenen Teil beschränkt – die Stimmabgabe erfolgte ausschliesslich brieflich über den unabhängigen Stimmrechtsvertreter.

Mehr als 50 % aller Aktionärinnen und Aktionäre nahmen die Möglichkeit der brieflichen Stimmabgabe wahr und stimmten allen traktandierten Anträgen des Verwaltungsrats mit überwältigendem Mehr zu. 

An der Generalversammlung nahmen - unter Wahrung aller notwendiger Abstandsregeln - teil: Erich Ammann, VR-Präsident, Dr. iur. Patrick Nützi, unabhängiger Stimmrechtsvertreter, Valentin Studer, Vertreter der Revisionsgesellschaft PwC, Oliver Jaussi, Geschäftsführer sowie Gabriela Vogt, Protokollführerin. 

Bitte merken Sie sich bereits den Termin der nächsten Generalversammlung unserer Holding vor, welche hoffentlich wieder im gewohnten Rahmen stattfinden wird:
Freitag, 6. Mai 2022.

Wir freuen uns auf Sie und bedanken uns für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis. Bleiben Sie gesund!

Ihre SeeBeteiligungs AG
 

Zum GV Abstimmungsergebnis

BANK ZIMMERBERG AG überzeugt auch im Jubiläumsjahr.


Die BANK ZIMMERBERG AG konnte sich im Geschäftsjahr 2020 kontinuierlich weiterentwickeln und damit ihre Marktpräsenz weiter stark ausbauen. Trotz schwieriger Marktbedingungen verzeichnete sie einen erfreulichen Neuzugang beim Depotvolumen und über CHF 100 Mio. zusätzliche Kundengelder. Die Bilanzsumme erhöhte sich um CHF 136,1 Mio. bzw. 11.3% auf CHF 1,34 Milliarden. Bei einer geplanten Zunahme des Geschäftsaufwands und mit Abschreibungen ab dem Jahr 2020 der Kosten für den Ausbau und Umbau in Horgen hat der Geschäftserfolg um CHF 0,26 Mio. oder 4,7% auf CHF 5,22 Mio. abgenommen. Nach einer wiederholt substanziellen Zuweisung an die Reserven weist die Bank einen 2.6% höheren Gewinn von CHF 3,17 Mio. aus.

Mehr dazu:
Medienmitteilung Jahresergebnis 2020

BANK ZIMMERBERG AG bleibt krisenresistent.

 

In ihrem Jubiläumsjahr stellt die regional tätige BANK ZIMMERBERG AG per Mitte 2020 einmal mehr ihr krisensicheres Geschäftsmodell unter Beweis. Das geplante Bühnenspektakel «ORGANZA» zum 200-Jahr-Jubiläum musste aufgrund der Pandemie leider für dieses Jahr abgesagt werden.
​​​​​

Mehr dazu:
Medienmitteilung Halbjahresergebnis 2020
​​​​Halbjahresergebnis 2020 (Zahlen)

Die SeeBeteiligungs AG führte erstmals in ihrer Geschichte eine «Geister-GV» durch, also ohne Präsenz ihrer Aktionärinnen und Aktionäre. Dies ausgerechnet anlässlich ihrer 200. Generalversammlung.

Gestützt auf das seit 16. März 2020 geltende generelle Versammlungsverbot des Bundesrates sowie auf Art. 6a Abs. 1 lit. b der Verordnung 2 über Massnahmen zur Bekämpfung des neuen Coronavirus (COVID-19) ordnete der Verwaltungsrat an, dass die Aktionäre ihre Rechte ausschliesslich durch einen unabhängigen Stimmrechtsvertreter ausüben konnten.

An der Generalversammlung nahmen – unter Wahrung aller notwendiger Abstandsregeln – physisch teil: VR-Präsident Erich Ammann, Geschäftsführer Oliver Jaussi, der unabhängige Stimmrechtsvertreter Dr. iur. Patrick Nützi und als Protokollführerin Gabriela Vogt. Mittels Telekonferenz wurde Valentin Studer, Vertreter der Revisionsgesellschaft PricewaterhouseCoopers AG, Zürich, zugeschaltet.

Innert 20 Minuten konnte die Generalversammlung abgehalten werden. Die Stimmbeteiligung war mit über 50 % sehr hoch, wie aus den Abstimmungsergebnissen zu entnehmen ist. Alle Traktanden wurden mit einem überwältigenden Mehr angenommen.

Bitte merken Sie sich bereits den Termin der nächsten Generalversammlung unserer Holding vor, welche hoffentlich wieder im üblichen Rahmen stattfinden wird:

Freitag, 23. April 2021

Wir freuen uns auf Sie und bedanken uns für Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis.
Bleiben Sie gesund!

Ihre SeeBeteiligungs AG

Zum GV Abstimmungsergebnis

Bank Zimmerberg mit herausragendem Jahresergebnis 2019.



Das Geschäftsjahr 2019 der BANK ZIMMERBERG AG reiht sich nahtlos an die Vorjahre und übertrifft wiederum die Erwartungen. Die Bank konnte im Geschäftsjahr 2019 weiter an Marktkraft gewinnen, das Geschäftsvolumen ausweiten und den Geschäftserfolg um 5,1% steigern. Die Bilanzsumme erhöhte sich um CHF 60,8 Mio. bzw. 5,3% auf CHF 1,21 Mia. Nach einer wiederholt substanziellen Zuweisung an die Reserven weist die Bank einen 2,2% höheren Gewinn von CHF 3,1 Mio. aus. Sie startet zuversichtlich und bestens gerüstet in ihr 201. Geschäftsjahr.

 

Mehr dazu:
Medienmitteilung Jahresergebnis 2019
Geschäftsbericht 2019

BANK ZIMMERBERG AG weiter auf Erfolgskurs.

 

Per Mitte 2019 zeigt die regional tätige BANK ZIMMERBERG AG erneut eine positive Entwicklung. Das solide Wachstum des Finanzinstituts ist die Folge eines kontinuierlichen Ausbaus der eigenen Dienstleistungen. Die Eröffnung des zweiten Standorts in Horgen wird Ende Jahr erwartet.


Mehr dazu:
Medienmitteilung Halbjahresergebnis 2019
Halbjahresergebnis 2019 (Zahlen)

Bank Zimmerberg mit hervorragendem Jahresergebnis 2018.

 

Die BANK ZIMMERBERG AG konnte im Geschäftsjahr 2018 weiter an Marktkraft gewinnen, das Geschäftsvolumen ausweiten und den Geschäftserfolg um 16,8 % steigern. Die Bilanzsumme erhöhte sich um CHF 61 Mio. bzw. 5,6 % auf CHF 1,15 Milliarden. Nach einer wiederholt substanziellen Zuweisung an die Reserven präsentiert die Bank einen 2,5 % höheren Gewinn von CHF 3,02 Mio.


Mehr dazu:
Medienmitteilung Jahresergebnis 2018
Geschäftsbericht 2018
 

BANK ZIMMERBERG AG mit überzeugendem Halbjahresergebnis.

 

Die regional tätige BANK ZIMMERBERG AG hat die hohen Erwartungen im ersten Halbjahr 2018 mehr als erfüllt. Die wichtigsten Gründe für das positive Geschäftsergebnis sind die offene Unternehmenskultur und die innovative Strategie für das Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft.


Mehr dazu:
Medienmitteilung Halbjahresergebnis 2018
Halbjahresergebnis 2018 (Zahlen)
 

Bank Zimmerberg mit überzeugendem Geschäftserfolg.

 

Die BANK ZIMMERBERG AG blickt auf ein erfolgreiches und gutes Geschäftsjahr 2017 zurück: Bei einem Wachstum der Bilanzsumme von 6,5% kann sie dank einer erfreulichen Steigerung des Geschäftsertrags um 5,8% nach erhöhter Stärkung der Substanz einen Gewinn von CHF 2,95 Mio. (+5.1%) ausweisen. Mit dem personellen Ausbau des Vermögensverwaltungsgeschäfts und weiteren Investitionen in die Informatik ist die Bank hervorragend positioniert und beweist ihre auf allen Stufen unternehmerisch geprägte Firmenkultur.


Mehr dazu:
Medienmitteilung Jahresergebnis 2017
Geschäftsbericht 2017

Bank Zimmerberg weiterhin auf Erfolgskurs.

 

Die regional tätige BANK ZIMMERBERG AG hat im ersten Halbjahr 2017 in allen Bereichen ihre Zwischenziele erreicht. Dies nicht zuletzt dank Innovationen zu fairen Tarifen im Anlageberatungs- und Vermögensverwaltungsgeschäft.


Mehr dazu:
Medienmitteilung Halbjahresergebnis 2017
Halbjahresergebnis 2017 (Zahlen)

Bank Zimmerberg dank Kundennähe und Innovation auf Erfolgskurs.


Die BANK ZIMMERBERG AG berichtet über ein erfolgreiches Geschäftsjahr 2016. Die um 4,4% höhere Bilanzsumme übersteigt erstmals in der Geschichte der Bank die 1-Milliarden-Grenze. Sie beträgt CHF 1’020,7 Mio. Der Geschäftsertrag liegt mit CHF 14,5 Mio. um 3,8% über dem Vorjahresergebnis. Die Bank weist einen Jahresgewinn von CHF 2,8 Mio. (+10,1%) aus.

 

Mehr dazu:
Medienmitteilung Jahresergebnis 2016
​​​​Geschäftsbericht 2016

Semesterabschluss zeigt hohe Nachfrage und Zukunftsorientiertheit.


BANK ZIMMERBERG AG legt einen soliden Halbjahresabschluss vor. Es ist ihr gelungen, im 1. Semester 2016 die Marktchancen positiv zu nutzen. Mit der Eröffnung der neuen Niederlassung in Oberrieden konnte die BANK ZIMMERBERG AG die Vorteile einer lokalen Bankbeziehung deutlich unterstreichen. Die Bilanzsumme liegt mit CHF 995,3 Mio. um +1,8% höher als zu Jahresbeginn. Der Geschäftsertrag von CHF 7,1 Mio. liegt mit 2,1% über dem Vergleichswert des Vorjahres. Als Folge von Projekten und höherem Personalaufwand für die Weiterentwicklung von Dienstleistungen und höherer Zuweisungen an Rückstellungen reduzierte sich trotz höherem Geschäftsertrag der Halbjahresgewinn um CHF 0,2 Mio. auf CHF 1,4 Mio.


Mehr dazu:
Medienmitteilung Halbjahresergebnis 2016
Halbjahresergebnis 2016 (Zahlen)

Strategische Chancen genutzt.


Die BANK ZIMMERBERG AG konnte im Geschäftsjahr 2015 das Volumen im Bilanzgeschäft wiederum markant steigern und das gute Resultat des Vorjahres übertreffen. Die Bilanzsumme erhöhte sich um 9,1 % und beträgt CHF 978,1 Mio. Der Geschäftserfolg liegt mit CHF 3,0 Mio. um 11,1% über dem Vorjahresergebnis.

Das Geschäftsjahr 2015 der seit 1820 in Horgen domizilierten Regionalbank war aufgrund verschiedener wirtschaftlicher Einflüsse wiederum anspruchsvoll. Unter anderem musste die Bank mehrere regulatorische Reformprojekte umsetzen und die Weichen für die künftige Zusammenarbeit im Informatikbereich neu stellen. Mit dem Neubauprojekt in Oberrieden, der Einführung eines neuen Kontosortiments und einer modernen E-Banking-App unterstreicht die solide Regionalbank ihre Kundennähe. Die Ausleihungen nahmen um CHF 44,3 Mio. auf CHF 864,6 Mio. zu. Dies entspricht einer Veränderung von +5,4%. Die Kundengelder (Verpflichtungen aus Kundeneinlagen und Kassenobligationen) konnten im Jahr 2015 um herausragende CHF 70,4 Mio. bzw. 10,7% auf 730,2 Mio. erhöht werden. Der Brutto-Erfolg aus dem Zinsengeschäft konnte um 3,4% gesteigert werden, was unter Berücksichtigung des wirtschaftlichen Umfelds ein sehr gutes Ergebnis darstellt.

Der Gesamtertrag aus dem Bankbetrieb konnte um 3,6% auf CHF 14,0 Mio. ausgeweitet werden. Mit einer Zunahme von 2,5% auf CHF 2,5 Mio. entwickelte sich das Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft weiterhin erfreulich. Das Handelsgeschäft vermochte mit einer Zunahme von 8,7% zum Gesamtertrag CHF 0,5 Mio. beisteuern. Der Geschäftserfolg von CHF 3,0 Mio. liegt 11,1% über dem Vorjahr. Der Jahresgewinn von CHF 2,6 Mio. übertrifft das Resultat 2014 um solide 10,1%.

Das Jahresergebnis 2015 wird genutzt, um die Substanz der Bank weiter zu stärken und nötige Rücklagen für zukünftige Projekte und Risiken zu treffen. Vom Erfolg profitiert zudem die Eigentümerin der Bank, die SeeBeteiligungs AG, welche in der Region stark verwurzelt ist und rund 900 Aktionäre zählt.

„Das überaus erfreuliche Ergebnis des Geschäftsjahres 2015 widerspiegelt die Kundennähe der BANK ZIMMERBERG AG. Der Erfolg dieses Dialogs ist und bleibt auch Verpflichtung, für unsere Kunden, unsere Aktionäre und unsere Mitarbeitenden optimale Voraussetzungen für die weitere positive Entwicklung zu schaffen.“, meint Oliver Jaussi, CEO der BANK ZIMMERBERG AG. „Mit der im Januar 2016 eröffneten neu gebauten Niederlassung an der Alten Landstrasse 29 im Herzen von Oberrieden setzt die Bank neue Massstäbe bei der Kundenbetreuung. Hier schaffen wir in modernen Räumlichkeiten an einem zentral gelegenen Standort Mehrwerte für unsere Kunden.“, so Oliver Jaussi.

 

Geschäftsbericht 2015

Erfolgreich durch raue Gewässer.


Die BANK ZIMMERBERG AG konnte im Geschäftsjahr 2014 wiederum an Marktkraft gewinnen, das Volumen sowohl im Bilanzgeschäft wie auch in der Anlageberatung ausweiten und den Geschäftsertrag steigern. Die Bilanzsumme erhöhte sich um CHF 34 Mio. bzw. 4,0% auf CHF 896,7 Mio. Der Bruttogewinn nimmt um 7,0% auf über CHF 4,8 Mio. zu. Auch dank der Erhöhung des Eigenkapitals ist die Bank für zukünftige Entwicklungsschritte bestens vorbereitet.

Die Geschichte der seit 1820 in Horgen domizilierten Regionalbank schreibt sich mit dem Geschäftsjahr 2014 äusserst positiv fort. Die Kundenausleihungen nahmen um CHF 18,9 Mio. auf nunmehr CHF 820,3 Mio. zu. Dies entspricht einem Plus von 2,4%. Die Kundengelder (Verpflichtungen gegenüber Kunden in Spar- und Anlageform, Übrige Verpflichtungen gegenüber Kunden und Kassenobligationen) konnten im Jahr 2014 um CHF 7,6 Mio. bzw. 1,2% auf 659,8 Mio. erhöht werden. Erfreulich ist der Umstand, dass trotz des Preisgefüges im Hypothekarbereich und der Einführung von Negativzinsen für Banken der Zinsensaldo erneut verbessert werden konnte.

Der Gesamtertrag aus dem Bankbetrieb konnte gesteigert werden. Der Erfolg aus dem Zinsengeschäft erhöhte sich um 3,3% und beträgt Ende 2014 CHF 10,45 Mio. Mit einer Zunahme von 1,6% auf CHF 2,40 Mio. entwickelte sich das Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft ebenfalls erfreulich. Der Bruttogewinn betrug CHF 4,83 Mio. und liegt insgesamt um solide 7,0% über dem Vorjahr, während der Jahresgewinn mit einer Zunahme von 14,2% auf CHF 2,32 Mio. anstieg. Diese Gewinnsteigerung übertrifft wiederum das Resultat des Vorjahres.

Das Jahresergebnis 2014 wird genutzt, um die Substanz der Bank zu stärken und nötige Rücklagen für weitere regulatorische Entwicklungen zu treffen. Durch die im Geschäftsjahr erfolgte Kapitalerhöhung im Umfang von CHF 2.8 Mio. wurde die Eigenmittelbasis zusätzlich erhöht. Vom Erfolg profitieren zudem die Eigentümerin der Bank, die SeeBeteiligungs AG und deren Aktionäre. Die SeeBeteiligungs AG ist in der Region stark verwurzelt und zählt rund 800 Aktionärinnen und Aktionäre. An der Generalversammlung vom April 2014 wurde eine Erhöhung des Aktienkapitals um 30% genehmigt. Die Aktienkapitalerhöhung konnte sehr erfolgreich im vollen Umfang durchgeführt werden.

„Das sehr erfreuliche Ergebnis wiederspiegelt die überdurchschnittlich gute Marktleistung der Bank Zimmerberg und den gegenseitigen Nutzen aus den vielen persönlichen Kundenkontakten. Die Rückmeldungen aus dem Markt sind sehr positiv und bestätigen unsere soliden Grundwerte als kundennahe Bank mit lokaler Vernetzung und raschen Entscheidungswegen“, meint Oliver Jaussi, CEO der BANK ZIMMERBERG AG. „Gleichzeitig konnte unsere Bank auch mit technologischen Innovationen aufwarten. Mit «evoja» wird der Beratungsprozess technisch perfekt unterstützt und der Nutzen für die Kunden und unsere Berater ist hoch. Eine weitere Neuerung im Bereich des E-Banking wird im Frühsommer 2015 lanciert“, wird Oliver Jaussi weiter zitiert.

 

Geschäftsbericht 2014 

Schließen Kontakt

Kontakt Button

Kontaktieren Sie uns

Rufen Sie uns an

+41 44 727 41 41

Schreiben Sie uns

info@bankzimmerberg.ch